Warning: mysql_connect() [function.mysql-connect]: Bad handshake in /home2/gschweid/public_html/codesafe/1.7/lib/loader.php on line 1007

Warning: mysql_select_db(): supplied argument is not a valid MySQL-Link resource in /home2/gschweid/public_html/codesafe/1.7/lib/loader.php on line 1009
Beachvolleyteam Austria : Gschweidl / Hansel : News
Sitemap Suche Kontakt
:: Home
:: News
:: Fotos
:: Portraits
:: Termine
:: Guestbook/Diary
:: Links
:: Kontakt

News

Home News Halbzeitbilanz beim beachvolleyteam austria

Halbzeitbilanz beim beachvolleyteam austria

(24.07.2006)




Halbzeitbilanz beim beachvolleyteam austria Gschweidl/Hansel
24/7/06
Das beachvolleyteam austria Christina Gschweidl und Barbara Hansel blickt auf die erste Hälfte der Saison 2006 zurück. Zahlreiche Turniere in Österreich und auf der CEV- sowie FIVB World Tour haben die beiden bereits absolviert. Zeit eine erste Bilanz zu ziehen und einen Ausblick auf den Rest der Saison zu geben.

Top in Österreich

Bei den Antritten auf österreichischem Boden waren die beiden Beach-Girls diese Saison überaus erfolgreich. Begonnen hat es mit den Siegen beim A-Cup in Melk und dem A1 Grand Masters am Wiener Rathausplatz. Insgesamt können Gschweidl/Hansel auf der A1 Beach Masters Tour zwei Siege (Wien & Wiener Neustadt) sowie einen 2. Platz in Salzburg vorweisen. Sie führen somit überlegen die A1 Masters Gesamtwertung an. Das erste Ziel dieser Saison heißt Gesamtsieg bei der A1 Masters-Tour. Ausständig ist nur noch das Grand Masters in Gmunden, wo ein Stockerl-Platz angepeilt wird. Das Saisonfinale, die Österreichischen Meisterschaften (18. & 19. August), geht in Innsbruck über die Bühne. Die gesamte heimische Elite wird am Platz zu sehen sein. Das beachvolleyteam austria verbucht bereits Siege über alle österreichischen Top-Teams, folglich ist eine Medaille das erklärte Ziel.
„Bei Antritten in Österreich läuft es immer sehr gut. Zwei Masterssiege, ein zweiter Platz und zwei Siege bei A-Cups sprechen für sich. Das Niveau in Österreich ist höher geworden. Die Spiele und Siege in der Heimat sind eine gute Vorbereitung für die internationalen Turniere. Selbstverständlich sind sie auch wichtig fürs Selbstvertrauen.", fassen Christina und Barbara zusammen.

Europameisterschaft

Auf europäischer Ebene bestritt das beachvolleyteam austria bis dato drei CEV-Turniere, die als Qualifikationsplattform für die Europameisterschaften in Den Haag (Niederlande, 24.-27. August), dienen. Die besten 24 Teams sind für die EM qualifiziert. Gschweidl/Hansel verbuchten zwei 17. sowie einen 21. Platz - eine Bilanz die sich durchaus sehen lassen kann.
„Da heuer kein weiteres Großereignis (WM oder Olympia) ansteht, konzentriert sich auch die europäische Elite auf die EM in Holland. Somit ist die Qualifikation doppelt schwierig. Die Chance für uns lebt aber auf jeden Fall. Mit dem Turnier in Luzern (CH) gibt es noch eine weitere Möglichkeit Punkte zu machen, die wir natürlich nutzen wollen.", analysieren die beiden Beach-Girls.

Internationale Antritte bei der FIVB World Tour

Die erste Hälfte der internationalen Saison war für Gschweidl/Hansel durchwachsen. Es gab keine Qualifikation für den Hauptbewerb. Einerseits fehlte die Konstanz andererseits hatten die beiden oft Lospech. Trotzdem verbuchen sie eine spielerische Steigerung zum letzten Jahr. Ein gutes Abschneiden beim FIVB Grand Slam in Klagenfurt vor heimisches Publikum soll den Anstoß für eine bessere zweite Hälfte auf der World Tour geben.
„Wir sind sehr froh, dass wir für Klagenfurt die Wild Card bekommen haben, somit können wir den Quali-Stress umgehen. Das Turnier ist jedes Jahr das Highlight der Saison. Wir wollen im Hauptbewerb zeigen was wir können. Da es ein Grand Slam ist, gibt es mehr Punkte zu holen - das ist wiederum wichtig für die nächsten internationalen Auftritte.", so das beachvolleyteam austria.

Es folgen noch zahlreiche internationale Turniere, bei denen die Ausgangssituation für die Saison 2007 mit guten Resultaten verbessert werden kann. Mit dem Start der kommenden Saison beginnt die Qualifikation für die Olympischen Spiele 2008 in Peking - das langfristige Ziel des beachvolleyteam austria Nummer eins.

Archiv News
Datenschutzerklärung Nutzungsbestimmungen Impressum Website by itellico